. welcome.asp strahlen.asp sammlung.asp praktisch.asp minweb.asp updates.asp Navigation

 Suchbegriff eingeben:
 
 


18. Mineralien-Info Südtirol 2019 im Ahrntal




Ankunft im Ahrntal, Ort der Mineralieninfo Südtirol

Nachdem am 06.-07.April mit den 21. Südtiroler Mineralientagen in Nals die einzige verbliebene Mineralienbörse im Land stattfand, war am 26.-27. April mit der 18. Südtiroler Mineralieninfo der zweite Pflichttermin für alle Mineralienbegeisterten.

Schon am Samstagnachmittag herrschte reges treiben beim Bestücken der vielen Vitrinen.
Am Abend gab es einen sehr gut besuchten Vortrag von Josef Steger aus Prettau über die Mineralien aus dem hintersten Ahrntal. Der pensionierte Kunstlehrer ist ein begeisterter Mineraliensammler und kennt diese Berge und die darin verborgenen Mineralien seit seiner Kindheit. Schon als Bub begleitete er seien Vater, der dort als Schafhirte und Stoanesuicher den ganzen Sommer verbrachte.

Am Sonntag kamen nicht nur viele Sammler und Freunde aus Südtirol und dem nahen Ausland, sondern auch der Winter ins Tal. Knapp oberhalb von St. Johann war alles weiss und selbst im Dorf schneite es leicht.

Um 10 Uhr begrüsste der Landesgeologe Volkmar Mair alle Anwesenden und der Ahrntaler Bürgermeister Helmut Klammer freute sich über die vielen Besucher der Mineralien-info. Er will auch in Zukunft die Anliegen der "Stoanesuicher" voll unterstützen.

Ivano Rocchetti machte auf die unentdeckten Schätze in den Sammlungen aufmerksam, die durch die Raman Spektroskopie noch entdeckt werden könnten.

Durch die neue räumliche Einteilung wurde die Ausstellung viel grösser. Geschickt wurden die Neufunde von der Sonderschau getrennt und im Übergang befanden sich zwei Gastvitrinen mit hervorragenden Stufen von den Rauriser Sammlern. Daneben drei Vitrinen mit Kristallen aus der Schweiz und drei Vitrinen im Gedenken an die in 2018 leider verstorbenen Konrad Verant (83) aus Atzwang, Johann Künig "Ebner" (99) aus St. Jakob im Ahrntal und dem weitum bekannten und geschätzten Rudl Innerbichler (78) aus St. Peter im Ahrntal. Rudl war und ist für viele von uns ein grosses Vorbild. Mögen sie uns allen in guter Erinnerung bleiben.

Bei den 10 Vitrinen der Sonderschau "Silikate" wurde die Vielfalt der Südtiroler Mineralien in z. T. sehr guten Exemplaren gezeigt.
Bei den 12 Vitrinen mit Neufunden war abermals der Bergkristall dominierend, doch waren auch seltene bis seltenste Mineralien in netten Stufen zu sehen. Es zeigt einfach, dass mit guter Beobachtung und natürlich etwas Glück immer wieder tolle Steine zu finden sind.
Wie schon in den vergangenen Jahren konnte das private Mineralienmuseum Kirchler bei freiem Eintritt besichtigt werden. Immer wieder "gewaltig"".

Gegen 15 Uhr füllte sich der Saal bis auf die letzten Plätze. Mit dem Vortrag "3 Jahre, 2 Freunde, 1 Kluft" zeigten Herbert Grabmayer und Hans Peter Daum mit Fotos und Filmaufnahmen das bearbeiten einer Kluft im Raurisertal und die Bergung von grossen schlanken Bergkristallen die z. T. in den Gastvitrinen ausgestellt waren. Ein Höhepunkt ihrer langen Freundschaft und auch ein Höhepunkt für alle Anwesenden die sich mit einem langen Applaus bedankten. Gratulation und weiterhin viel Glück.

Anschliessend gab es die Prämierung der schönsten und interessantesten Stufen der Ausstellung.
Bei den Neufunden gab es eine besondere Erwähnung für den 1,4 cm grossen Euklas gefunden von Michael Theiner.
  1. Calcit mit Adular von Reinhold Plaickner
  2. Adular mit Apatit von Paul Althuber
  3. Sphen mit Scheelit von Stefan Gassteiger
Bei den Silikaten ging der Preis an die Datolithstufe aus dem Frankenbach gefunden von Peter Kirchler.

Alles in allem eine sehr gut besuchte und gelungene Veranstaltung. Einen grossen Dank an die "Ahrntouler Stoanesuicher" für die Organisation sowie Speis und Trank und natürlich auch an alle die zum Gelingen der Mineralieninfo beigetragen haben.

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr

Glück auf

Hansjörg Oberdörfer und Olivier Roth


Weiterführende Informationen:

Die Bilder:

Die folgenden Bilder geben Eindrücke wieder, wie sie an der Eröffnung gewonnen werden konnten. Die Fotos sind geordnet nach den Vitrinen bzw. Sammlungen.
Hinweis: Sollte etwas falsch angeschrieben sein, meldet Euch bitte (E-Mail an den Webmaster> - DANKE!

Legende:
B=Breite, BB=Bildbreite, BH=Bildhöhe, H=Höhe, L=Länge, LK=Kristallänge.
Man beachte bitte, dass die Grössenangaben Schätzwerte sind.

Die Darstellung kann gewechselt werden: Liste oder Leuchtbilder Im Leuchtbild-Modus (benötigt Javascript!) kann auch mit den Pfeiltasten (vor- bzw. rückwärts) und der 'Esc'-Taste (verlassen) navigiert werden.


quarz kristall ein mineral
Letzte Änderung dieser Seite: 25.07.2019 22:55:04
E-Mail an den Webmaster
© Copyright 2019 by Olivier Roth, Switzerland. Alle Rechte vorbehalten.