. welcome.asp strahlen.asp sammlung.asp praktisch.asp minweb.asp updates.asp Navigation

 Suchbegriff eingeben:
 
 


Mineralien aus dem Nationalen St. Gotthard-Museum

Besuch an Pfingsten 2001 (2. Juni), kurz nach der Eröffnung des Passes.


Adler und Skulptur des Füs Bat 81 im Nebel.

Das Museum bietet nebst geschichtlichem Ausstellungsgut wie z.B. eine alte Gotthard-Postkutsche, Ausrüstung und Kleidung der Bergbevölkerung der letzten Jahrhunderte sowie eine Dia-Show zur Geschichte des Gotthards auch einen Saal mit Mineralien und Kristallen aus Tessin und Uri. Die qualitativ ausgezeichneten Stufen werden jedes Jahr neu von Strahlern der näheren Umgebung leihweise zur Verfügung gestellt. Wenn noch viel Schnee in den Bergen liegt, ans Strahlen also nicht zu denken, der Gotthardpass jedoch schon offen ist, bietet dieses Museums viel Interessantes.


Das Nationale St. Gotthard-Museum

Öffnungszeiten:
Juni-Oktober täglich von 09:00-18:00.

Selbstverständlich ist das Museum nur solange geöffnet, wie auch der Pass für den Verkehr geöffnet ist (i.d.R. Juni-Oktober). Siehe auch: Gotthard Hospiz und Historische Reisepost

Die Bilder:

Auch hier sind die Exponate hinter Glas und somit nicht immer einfach zu fotografieren. Leider waren die Mineralienstufen bei meinem Besuch (noch) nicht richtig beschriftet. Infolgedessen können einige der bei den Bildern gemachten Angaben fehlerhaft sein oder sind nur unvollständig - Korrekturhinweise sind also erwünscht.

Legende:
L=Länge, B=Breite, H=Höhe, KL=Länge Kristall, BB=Bildbreite, F=Fundort

quarz kristall ein mineral
Letzte Änderung dieser Seite: 26.12.2008 00:09:16
E-Mail an den Webmaster
© Copyright 2017 by Olivier Roth, Switzerland. Alle Rechte vorbehalten.